Biker Frühstück und Tombola für einen guten Zweck

Über eine Spende in Höhe von 650,00 Euro durfte sich das Palliativnetzwerk Limburg – Weilburg e.V. freuen. Der Erlös ist aus dem vor kurzem anlässlich des Familientages der Freiwilligen Feuerwehr Linter durchgeführten Biker Frühstücks sowie Tombola.

Schwerkranke und sterbende Menschen haben den Wunsch, in der Geborgenheit der eigenen Wohnung – umsorgt von Angehörigen und Freunden und ohne Schmerzen – bis zuletzt leben zu können. Sie möchten nicht allein gelassen werden und nicht unter Schmerzen leiden müssen. Den schwer kranken Patientinnen und Patienten soll ein würdiger Lebensraum geschaffen und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt gestellt werden.Angehörige möchten dem schwerkranken Menschen das Leben in familiärer Geborgenheit persönlich und intensiv gestalten und seine Wünsche erfüllen.

Dieses Ziel verfolgt auch das Palliativnetzwerk Limburg – Weilburg e.V. mit ihrem umfassenden Versorgungskonzept und Beratung, dass der Verbesserung oder zumindest Wahrung eines Mindestmaßes an Lebensqualität verpflichtet ist. Mit Hilfe solch einer Versorgung können Menschen etwas ganz Besonderes aus ihrer letzten Lebensphase machen und bewusst sowie würdevoll gestalten.

Um diese zum Großteil durch ehrenamtliche Tätigkeit gestellte Zielsetzung zu unterstützen, übergab Klaus Maletzki im Beisein von Holger Thiel (Flaming Stars Hessen) sowie Klaus Griebel und Heiko Reusch (Vorstand Freiwillige Feuerwehr Linter e.V.) in einer kleinen Feierstunde den Spendenscheck in Höhe von 650,00 Euro an  Dietlinde Hoffmann, Vorstand des Palliativnetzwerkes. Klaus Maletzki betonte, dass solch ein ganzheitliches Betreuungs – und Versorgungskonzept jegliche Art von Hilfe und Unterstützung bedarf und es hier eine besondere Freude ist, mit dem Erlös dazu beizutragen, schwerstkranke und sterbenden Menschen sowie deren Angehörige Unterstützung zu ermöglichen. Dietlinde Hoffmann bedankte sich herzlichst für die Spende und Unterstützung. Gleichfalls wurde hier verdeutlicht, wie bedeutungsvoll eine solch ehrenamtliche Tätigkeit ist. Derzeit erfolgt eine kreisweite Betreuung von 28 Patienten/innen.

Für die Interessengemeinschaft Motorrad fahrender Feuerwehrleute Flaming Stars – Feuerwehr Biker Hessen sowie dem Verein Freiwillige Feuerwehr Linter e.V. war es nun die dritte Aktion dieser Art. Bereits 2012 ging der Erlös des Biker Frühstück an die Kinderkrebs Klinik Giesen sowie im vergangenen Jahr an die Clown Doktoren Wiesbaden.